×

Cinema-Paradiso

Details

Der Junge muss an die frische Luft

Was, um Himmels willen, hat mich bloß ins Scheinwerferlicht getrieben? Eigentlich bin ich doch mehr der gemütliche, tapsige Typ und überhaupt keine Rampensau. Nun, vielleicht einfach deshalb, weil ich es meiner Oma als 6-jähriger Knirps genau so versprechen musste. Hape Kerkeling „Ich bin dann mal weg“ – Hape Kerkelings Suche nach dem Sinn auf einer Pilgerwanderung begeisterte und inspirierte unzählige Menschen. Nun kommt der Beginn seiner Geschichte ins Kino, wieder nach der eigenen Buchvorlage. Der kleine Hape berührt so sehr wie der große. Der pummelige, neunjährige Hans-Peter (grandios: Julius Weckauf) feilt fleißig an seiner großen Begabung, andere zum Lachen zu bringen. Das kommt bei den Kunden in der Greißlerei seiner Oma genauso gut an, wie bei seiner feierwütigen Verwandtschaft. Auch als seine Mutter wegen einer Krankheit in eine tiefe Depression stürzt, lässt sich der kleine Hans-Peter nicht unterkriegen. Er arbeitet noch eifriger an seinem komödiantischen Talent.
Perfekt ausbalanciert zwischen feiner Komödie und berührender Geschichte bringt Oscar Preisträgerin Caroline Link (Nirgendwo in Afrika) Kerkelings Kindheit ins Kino.

D 2018, Originaltitel: Der Junge muss an die frische Luft

Regie: Carloine Link, Buch: Ruth Toma

Kamera: Judith Kaufmann, Musik: Niki Reiser

Darsteller: Julius Weckauf, Luise Heyer, Sönke Möhring, Heidi Kriegskotte, Joachim Krol u.a.

Version: DF, Prädikat: bes. wertvoll, Filmdauer: 95min

Altersfreigabe: ab 8 Jahren

keine Spielzeiten!