×

Cinema-Paradiso

Details

Open Air Kino: Die Verlegerin

Steven Spielberg gemeinsam mit Tom Hanks und Meryl Streep in Hochform. Über den größten Politskandal der USA und den ersten „Leak“ in der Pressegeschichte. Aktueller geht es nicht.
Die USA in den frühen 1970er Jahren. Der „Washington Post“ werden brisante Regierungsunterlagen zugespielt. Die „Pentagon-Papiere“ könnten den U.S. Präsidenten zu Fall bringen und belasten insgesamt vier Präsidenten. Es geht um Verbrechen im Vietnamkrieg und einen gigantischen Vertuschungsskandal. Kathrin Graham (Meryl Streep), die gerade als erste Frau die Führung des Zeitungsverlages übernommen hat, und Chefredakteur Ben Bradlee (Tom Hanks) wollen die Geschichte veröffentlichen. Doch der Druck der Regierung und ihrer Geheimdienste wird enorm. Es geht um alles.
Mit dieser Geschichte erinnert Spielberg nicht zuletzt an Julian Assange. Sind diejenigen die Verbrecher, die Quellen über verbrecherische Regierungen veröffentlichen? Eine Grundsatzfrage unserer Demokratie, nervenzerreißend inszeniert. Eine klare Botschaft vom Meisterregisseur an Mr. „Shithole“ Trump!
Hier fühlt sich das Hoffnungsvolle richtig an. New York Times
In Zeiten von Fake News so aktuell wie nie, zudem noch bravourös gespielt. Eine dramatische Geschichte, voll Dynamik – mitreißend! The Hollywood Reporter


Oscars 2018: 2 Nominierungen

USA 2018, Originaltitel: The Post

Regie: Steven Spielberg, Buch: Liz Hannah

Kamera: Janusz Kaminski, Musik: John Williams

Darsteller: Meryl Streep, Tom Hanks, Sarah Paulson, Bob Odenkirk, Tracy Letts, Bruce Greenwood u.a.

Version: DF, Prädikat: kein Prädikat/k.A., Filmdauer: 115min

www.universalpictures.at/dieverlegerin

keine Spielzeiten!